Benzol in Bremen – Nord verseucht Böden und Grundwasser!

Bremen/Niedersachsen:

Umweltskandal durch Lagerung und Umschlag von Mineralölprodukten

Anwohner sind entsetzt über Benzol verseuchte Böden und Grundwasser.

In Bremen/Niedersachsen befindet sich in Farge/Neuenkirchen/Schwanewede eine der größten Lagerstätte für Mineralölprodukte Deutschlands.

Doch in unmittelbarer Nähe zu den Lagerstätten sind tausendfach überhöhte Benzolwerte im Grundwasser gemessen worden.

Benzol ist krebserregend und gehört zu den giftigsten chemischen Verbindungen.

Die Anwohner sind besorgt. Wie kommt das Benzol ins Wasser?

Dr. Hermann Kruse: „Benzol gehört zu den ganz wenigen Arbeitsstoffen, von denen wir wissen und zwar eindeutig wissen, dass er beim Menschen Krebs erzeugen kann und diese Stoffe zählen natürlich, wie Sie sich vorstellen können, zu den bedenklichsten Stoffen mit denen wir es überhaupt in der Umwelt zu tun haben.“

Benzol ist eine farblose, klare, mit einem Brechungsindex von 1,5011 stark lichtbrechende, leicht flüchtige und leicht brennbare Flüssigkeit.
Die Viskosität des Benzols ist geringer als die des Wassers (es ist dünnflüssiger).
Benzol hat einen charakteristischen Geruch. Die Geruchsschwelle ist sehr niedrig und liegt bei 1,5 bis 900 Milligramm pro Kubikmeter Luft.
Bremen-Nord, Farge,..Grundwasserbelastung in Rekum-Farge-Rönnebeck ....Verursacher ist das Tanklager - bremen31nords Jimdo-Page!

Gesundheitsgefahren und Vorsichtsmaßnahmen

Benzoldämpfe sind beim Einatmen giftig; die Symptome akuter Vergiftungen treten erst bei relativ hohen Konzentrationen ein. Leichte Vergiftungen äußern sich in Schwindelgefühl, Brechreiz, Benommenheit und Apathie. Bei einer schweren Vergiftung kommt es zu Fieber und Sehstörungen bis hin zu vorübergehender Erblindung und Bewusstlosigkeit. Bei der so genannten Benzolsucht, die beim Einatmen von Benzol eintreten kann, kommt es zu Trunkenheits- und Euphoriegefühlen. Benzol kann bei längerer Einwirkung auf den Organismus zum Tod führen.

Die Giftwirkung ebenso wie die karzinogene Wirkung ist auf die Bildung eines karzinogenen Metaboliten zurückzuführen. Im Körper wird Benzol am Ring oxidiert. Das entstehende hochreaktive Epoxid reagiert mit zahlreichen biologischen Verbindungen und kann auch das Erbgut schädigen. Eine längerfristige Aufnahme kleinerer Benzolmengen führt vor allem zu Schädigungen der inneren Organe und des Knochenmarks. Letzteres resultiert in einer Abnahme der Zahl der roten Blutkörperchen (Anämie), was sich in Herzklopfen, Augenflimmern, Müdigkeit, Schwindel, Blässe und Kopfschmerzen äußert. Benzol wird im Gehirn, Knochenmark und Fettgewebe gespeichert. Es wird nur langsam über die Niere ausgeschieden. Der Abbau erfolgt über verschiedene Umbauprodukte wie das Brenzcatechin, Phenol, Hydrochinon und Benzochinon. Das Hauptausscheidungsprodukt ist schließlich die Phenylmercaptursäure (N-Acetyl-S-phenyl-cystein).

Bei 2% Luftvolumenanteil Benzol in der Atemluft kommt es nach 5 bis 10 Minuten zum Tod. Die akute letale Dosis (oral) beträgt beim Menschen 50 Milligramm pro Kilogramm. Zwischen einem Luftvolumenanteil von 1,4 bis 8% bildet Benzol explosive Gemische.

Benzol ist aufgrund dieser Gefahren mit besonderer Vorsicht zu handhaben. Benzol muss bei 15°C bis 25°C gelagert werden. Der TRK-Wert lag bei 1 Milliliter pro Kubikmeter Luft (bzw. 3,25mg/m³ Luft). Jede Exposition gegenüber Benzol sollte möglichst vermieden oder verringert werden; vor dem Gebrauch von Benzol sind besondere Anweisungen einzuholen. Bei Unfall oder Unwohlsein sollte sofort ein Arzt hinzugezogen werden. Orte, an denen Benzol austritt oder austreten könnte, sollten sofort verlassen und nur in Vollschutzanzügen wieder betreten werden. Benzol ist stark wassergefährdend.

Benzol wird in der chemischen Industrie für die Synthese vieler Verbindungen gebraucht, vorwiegend Ethylbenzol (52 %), Cumol (20 %), Cyclohexan (13 %) und Nitrobenzol (9 %)[24], aber auch Anilin, Styrol, Nylon, Synthesekautschuk, Kunststoffe, waschaktive Stoffe, Insektizide, Farbstoffe und viele weitere Stoffe. Des Weiteren werden durch Substitution viele Aromaten wie zum Beispiel Phenol, Nitrobenzol, Anilin, Chlorbenzol, Hydrochinon und Pikrinsäuregewonnen.
Bremen-Nord, Farge,..Grundwasserbelastung in Rekum-Farge-Rönnebeck ....Verursacher ist das Tanklager - bremen31nords Jimdo-Page!
Betreiber dieser Tanklager :
Tanquid-Tanklager Bremen-Farge

Anschrift:

Betonstrasse

28777 Bremen

Telefon: +49 (421) 6985201

Telefax: +49 (421) 6985222

Verkehrsanbindung:

Straße: A 27/ A 270

Wasser: Weser Strom-km 27

Schiene: Bahnhof Bremen-Vegesack

Produktpalette:

Mineralölprodukte

Umschlagsanlagen für:

See- u. Binnentankschiffe

Tankwagen

Kesselwagen

Pipeline

Zusätzlicher Service:

Lagerung und Umschlag von Mineralölprodukten

Verantwortlich für diesen Umweltskandal:

Der Bremer Senator für Umwelt, ein Senator der Grünen!

Auskunft erteilt:
Herr Wessels, Tel: 361-5352
Links zum Thema:

Chronische Gesundheitsschäden: http://www.noxen.de/publik/1/wirk.html

Grundwasserbelastung in Rekum-Farge-Rönnebeck jetzt amtlich bestätigt!

viaBremen-Nord, Farge,..Grundwasserbelastung in Rekum-Farge-Rönnebeck ….Verursacher ist das Tanklager – bremen31nords Jimdo-Page!.

viaabc-news.

Leave a comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: