Dreckschleuder Braunkohlekraftwerk: BoA Neurath

Das größte Braunkohlekraftwerk der Welt !

Dreckschleuder Braunkohlekraftwerk: BoA Neurath ist Rückfall in die energiepolitische Steinzeit !

Als Rückfall in die energiepolitische Steinzeit und schwere Belastung für die ohnehin bescheidenen Klimaschutzziele des Landes NRW bewertet Rüdiger Sagel, Landessprecher DIE LINKE. NRW, die heutige Inbetriebnahme des neuen RWE-Braunkohlekraftwerks in Neurath.

Trotz aller Beteuerungen von RWE zur Modernität des Kraftwerks in Neurath wird die Anlage jährlich 16 Millionen t C0 2 zusätzlich ausstoßen und ist damit einer der größten Dreckschleudern Europas.”

Deshalb unterstützt Die LINKE ausdrücklich die Proteste von BUND und Klima-Allianz Deutschland gegen die Inbetriebnahme des neuen Klimakillers und den Ausstieg aus der Braunkohleförderung und -verstromung.

Während die Energiewende Zukunftsinvestitionen in erneuerbare Energien und hochflexible Gaskraftweke mit Kraft-Wärme-Kopplung als Brückentechnologie braucht, wird das Neurather Kraftwerk die Netze mit zusätzlicher Grundlast verstopfen und die Klimabilanz zusätzlich belasten,“ erklärt Sagel.

Die neue Anlage in Neurath ist ein Mahnmal für das kombinierte Versagen sowohl der SPD und Grünen Landesregierung wie auch von Markt und Politik insgesamt bei der ökologischen Gestaltung der Energiewende: Die Energieerzeugung bleibt den Profitinteressen des RWE überlassen, weil die Politik von CDU/FDP-Bundes- sowie der Landesregierung auf eine wirksame gesellschaftliche Planung der Energiewende verzichtet.

Die Teilnahme von Hannelore Kraft, deren Landesregierung es nicht einmal gelingt, die längst überfälligen Zusagen des RWE zur Stillegung von Altanlagen durchzusetzen, kommt der Teilnahme an der praktischen Beerdigung für die langfristigen Klimaschutzziele des Landes gleich,“ fordert Sagel die Landesregierung zur Vorlage eines Konzepts für den Braunkohleausstieg auf.

Gunhild Böth und Rüdiger Sagel

LandessprecherInnen DIE LINKE. NRW

Doch Altmaier, Kraft und das grüne NRW-Gelumpe würdigen RWE-Neubau als “herausragenden Beitrag zum Gelingen der Energiewende” ?

Israel droht Iran mit Cyber-Krieg: Blogger enthüllt geheime Kriegspläne Israels.

Israel droht Iran mit Cyber-Krieg: Blogger enthüllt geheime Kriegspläne Israels.

http://www.richardsilverstein.com/tikun_olam/2012/08/21/israeli-cyber-war-against-iran/

“Bibi’s Secret War Plan” – unter diesem Titel hat ein US-Blogger ein brisantes Dokument mit Kriegsplänen veröffentlicht. Mit “Bibi” ist niemand Geringeres als Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu gemeint. Das Ziel israelischer Attacken: Iran.

 

Die Hartz-IV-Lüge

Die Hartz-IV-Lüge

 

http://gerecht2010.wordpress.com/2012/08/19/hartz-iv-luge/

Am 16.08.2012 war es 10 Jahre her, als Peter Hartz in einer feierlichen Zeremonie dem damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder die in seiner Kommission ausgeheckten so genannten Hartz-Gesetze übergab. Diese Gesetze haben Deutschland verändert.

Link:

http://bremer-stadtschreiber.blogspot.de/2011/09/ryanair-bitte-bitte-fliegt-hier-ab-die_22.html

 

Weder Herr, noch Sklave – weder Herrin, noch Sklavin!

Weder Herr, noch Sklave – weder Herrin, noch Sklavin!

“Die marxistischen Illusionen” sind”dahingeschmolzen”, nun geht es um “diverse Wege des Widerstands” und um neue Lösungen: Antimilitarismus, Antirassismus, Antisexismus, Selbstverwaltung, Wachstumsrücknahme.

Welttreffen des Anarchismus

 

Die Schuldenkrise verhilft dem Anarchismus zu neuer Popularität. Jetzt findet ein „Welttreffen“ in der Schweiz statt. Die Liste der Dinge, die man nicht will, ist lang.

Bis zu 3.000 Teilnehmer „von fast jedem Flecken der Erde“ erwarten die Veranstalter des fünftägigen „Welttreffens des Anarchismus“. Es gehe um „diverse Wege des Widerstands“ gegen gesellschaftliche Übel, sagt Cheforganisator Michel Némitz. Mitreden darf jeder.

Vom Umfang her erinnert das Programm an die Vollversammlung der Vereinten Nationen. Manche Themen sind selbst für Anarchismus-Anfänger nachvollziehbar. Der arabische Frühling und seine Folgen etwa, der Kampf gegen Rechtsextremismus oder die Schuldenkrise in der Eurozone.

Wenn die Eliten ratlos sind, fragen sie die Anarchisten!

 

Der US-amerikanische Ethnologe und Anarchist David Graeber erläutert, weshalb die freie Weltgesellschaft nicht auf Geld verzichten muss und warum wir heute schon im Kommunismus leben.

 

AnarchistInnen geht es nicht darum, die Welt ins Chaos zu stürzen – auch wenn das gerne mal behauptet wird. Unser Ziel ist eine Gesellschaft, die auf der Freiheit des Individuums ebenso fußt, wie auf sozialer Gleichheit: Die produzierten Reichtümer sollen nicht nur einigen wenigen zu Gute kommen, sondern allen.

Entsprechend setzen wir uns auch gegen jede Art von Unterdrückung auf Grund des Geschlechts, der Hautfarbe oder der Sexualität ein und sind FeindInnen jeder Diktatur.

Quelle:

http://www.anarchismus.at/

Links:

http://www.anarchismus.at/anarchistische-linksammlung

http://www.leopold-kohr-akademie.at/lka/modules/biografie/index.php?id=1:2

https://de.wikipedia.org/wiki/Leopold_Kohr

http://www.rightlivelihood.org/summary_german.html

Foto:

http://www.taz.de/uploads/images/460×229/iman.jpg

http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTFN6F5n_x1bQanmCcsZOBQVozz0ivLyZ0UdpRcyeI4Xs1FsCKshg

TABUBRUCH IN BREMEN: Tanklager der Nazis in Farge: Tarnname „ Wasserberg“.

BREMEN: Tanklager der Nazis in Farge: Tarnname „ Wasserberg“.

Wulf Böcker (SPD) erforscht Tanklager?

Tabubruch in der Bremer Politik?

http://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-Wulf-Boecker-erforscht-Tanklager-_arid,343340.html

Das Tanklager Farge, gut getarnt, war das größte Tanklager der Nazis und wir d noch heute von „Heuschrecken“ betrieben!

Das Grundwasser rund um das Tanklager ist mit BTEX kontaminiert – sprich mit Giftstoffen wie Benzol, Toluol, Ethylbenzol und Xylote.

Verursacher ist eben das Tanklager in Farge.

Anwohner und Bürger in Bremen – Nord vermuten, dass die unterirdischen Tanks nie dicht waren und seit der Inbetriebnahme Treibstoffe und Chemikalien das Grundwasser in Bremen-Nord verschmutzen!

Wulf Böcker (SPD) spricht dieses Problem nun öffentlich an, für die Bürger doch überraschend, da Politik in Bremen auf diesem Ohr seit Jahrzehnten taub war!

Denn die ROTgrüne Bremer Regierung will die „Wirtschaft“ nicht „schwächen“, deshalb muß jetzt auch der Steuerzahler die Sanierung bezahlen, denn „Heuschrecken“ haben dafür kein Geld?

Bremer ROTgrüne halten schützend ihre Hand über die doch arg gebeutelte Wirtschaft im Lande Bremen?

Massengrab am Waldrand

Mittlerweile befindet sich das Tanklager in Privatbesitz – momentan regiert im Wifo-Wald die Firma Tanquid.

Im September 2010 hat die Bundeswehr damit begonnen, in 13 Meter Tiefe das Grundwasser zu reinigen. Jeden Tag rund um die Uhr laufen auf dem Gelände des Tanklagers Farge die Maschinen. Wie lange die Farger ihr Grundwasser nicht benutzen sollen, steht in den Sternen.

Link:

http://www.sozialgeschichte-bremen.de/doc/AuS10_Art_Kania_Valentin.pdf

http://tanklager-farge.blogspot.de/2010/11/tanklager-farge-alle-fotos.html

http://tanklager-farge.blogspot.de/2010/11/bremen-nordfarge-wifo-tanklager.html

http://tanklager-farge.blogspot.de/2010/11/bremen-nord-farge-tanklager-farge-wird.html

http://tanklager-farge.blogspot.de/2010/11/bremen-nord-fargegrundwasserbelastung.html

http://tanklager-farge.blogspot.de/

http://tanklager1941wifo1945farge.wordpress.com/

http://wutbuerger-nachrichten.blogspot.de/p/benzol-in-bremen-nord-verseucht-boden.html

Fotos:

https://abcnetwork12.files.wordpress.com/2012/05/bremen_bremerhaven_eine_flu_schiffarht_auf_der_unterweser_16.jpg?w=300

https://lh3.googleusercontent.com/-q8gGo8Q183E/TFrvrQ57QQI/AAAAAAAAD7c/ILoQLKZ_PCU/s640/DSCI6541.JPG

https://picasaweb.google.com/106495610552525577447/TanklagerFargeWifo?feat=flashalbum#

Reichensteuer: Superreiche zahlen nur 34 Prozent Steuern?

Reichensteuer: Superreiche zahlen nur 34 Prozent Steuern?

 

http://www.fr-online.de/meinung/auslese-reichensteuer-wo-sind-die-reichen-,1472602,16809230.html

 

Kritiker bezweifeln, dass sich die Vorschläge zur Reichenbesteuerung einfach umsetzen lassen, hat doch etwa das Verfassungsgericht 1997 die damalige Vermögenssteuer für verfassungswidrig erklärt.

In Deutschland gibt es fast keine Reichen. Zumindest wenn man den Worten der Reichen selbst glauben schenken wollte. So sagte vor einer Weile Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, deren Vermögen auf 500 Millionen Euro geschätzt wird?

Das DIW hat einmal die Steuerlast der 450 reichsten Deutschen untersucht, die 2002 im Durchschnitt jeweils 22 Millionen Euro an Einkünften erzielten. Das erstaunliche Ergebnis: Selbst diese Superreichen zahlten durchschnittlich nur 34 Prozent an Einkommensteuern – und damit deutlich weniger als den gesetzlichen Steuersatz.

Da müsste sich doch etwas machen lassen?

“Die SPD hat bis 2009 Banken entfesselt und Reichensteuern gesenkt“, sagte Kipping. “Jetzt soll es andersrum gehen. Ich bin gespannt, ob aus dem Linksblinker Gabriel ein echter Linksabbieger wird.”

Linke macht Reichensteuer zur Bedingung.

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Linke-wirbt-fuer-Reichensteuer-und-Rot-Rot-Gruen;art4306,1582784

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/linke-macht-reichensteuer-zur-bedingung-1.2939909

Foto:

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/linke-macht-reichensteuer-zur-bedingung-1.2939909#

 

 

 

BREMEN-Nord: Jahrelange Giftmüll – Verbrennung mitten im Bremer Ortsteil Blumenthal hat unabsehbare gesundheitliche Folgen für die Bürger.

BREMEN-Nord: Jahrelange Giftmüll – Verbrennung mitten im Bremer Ortsteil Blumenthal hat unabsehbare gesundheitliche Folgen für die Bürger.

Die Anfang des Jahres angeblich geschlossene Hochtemperatur-Verbrennung der Brewa war seit den 80er-Jahren immer wieder Gegenstand von heftigen Bürgerprotesten, die aber von den Bremer Politikern und Verantwortlichen penetrant ignoriert wurden.

Das Ergebnis: Gefunden wird, auch diesmal wieder nichts, alles rechtlich korrekt???

Ein Bremer Stadtteil leidet still vor sich hin, weil die gewählten „Volksvertreter“ sich der Industrie mehr verbunden fühlen, als mit ihren Bürgern und Wählern.

Bremer Umwelt-Behörde: Ursache für Geruchsbelästigung sind Ablagerungen in den Rohren????

http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Stadtteile/Bremen-Nord/638537/Umweltinspektion-bei-der-Brewa.html

Umweltinspektion bei der Brewa????

Blumenthal. “Es stinkt heute wieder gewaltig, auch schmeckt es metallisch.” Sascha Detje, Anlieger der Landrat-Christians-Straße, machte sich gestern einmal mehr Sorgen um seine Gesundheit. Klagen über Gestank in Vegesack und Blumenthal haben erst vergangene Woche zu einer vorgezogenen Umweltinspektion bei der Brewa GmbH auf dem Gelände der ehemaligen Bremer Woll-Kämmerei geführt. Doch aufklären konnte die Behörde das Problem bisher offensichtlich nicht ganz.

Blumenthaler klagen über Übelkeit und Kopfschmerzen!!!!!

http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Stadtteile/Bremen-Nord/633993/Blumenthaler-klagen-ueber-Uebelkeit-und-Kopfschmerzen.html

Noch ist unklar, was am Freitag passiert ist. Erste Vermutungen gingen nach Informationen dieser Zeitung in die Richtung, dass illegal Chemikalien auf dem Gelände der Brewa verbrannt worden sein könnten. Kurzzeitig soll es sogar geheißen haben, die Menschen in der Umgebung müssten evakuiert werden.

Fotos:

http://mw2.google.com/mw-panoramio/photos/medium/44645601.jpg

http://mw2.google.com/mw-panoramio/photos/small/45838857.jpg

http://mw2.google.com/mw-panoramio/photos/medium/50954547.jpg

http://mw2.google.com/mw-panoramio/photos/medium/44644685.jpg

Bremen: Vegesack – Bund der Steuerzahler hinterfragt penetrant die wahren Tunnelkosten?

Bremen: Vegesack – Bund der Steuerzahler hinterfragt penetrant die wahren Tunnelkosten?

Bremer ROT/grüne Politik ist entsetzt?

http://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-Bund-der-Steuerzahler-hinterfragt-Tunnelkosten-_arid,339737.html

Vegesack. Still ist es um den teuren Vegesacker Tunnel geworden. Seitdem im April der Beirat für eine Verschönerung der Wände votiert hat, war nichts mehr von der Röhre zu hören. Das könnte sich demnächst ändern. Nicht nur, weil die Wirtschaftsförderung Bremen der Architekturprofessorin Ulrike Mansfeld diese Woche den Auftrag erteilt hat, die unterirdische Verbindung maritim zu gestalten. Sondern weil sich der Bund der Steuerzahler (BdSt) weiterhin für das Projekt interessiert.

In Bremen-Nord versenkt die Bremer Regierung die Steuergelder der Bürger: Gegen den Willen der Bürger wurde der Sedansplatz mit einer Markthalle zugebaut die keiner braucht.
Neuerdings wird ein Tunnel gebaut, den kein Bürger in Bremen-Nord haben will,
Tausende haben sich gegen Markthalle und Tunnel ausgesprochen, doch Politik setzt ihren Willen durch.

Gesamtschaden für den Steuerzahler: 3.000.000 Euro in den Wesersand gesetzt.
Bravo Bremen, nur weiter so?
Siehe auch den Kommentar des Bundes Deutscher Steuerzahler!
Sind 370.000 Euro für einenplanten Fußgängertunnel in Vegesack eine sinnvolle Ausgabe? Oder rausgeworfenes Geld? Diese Frage bewegt gerade die Bremer Politik, bis hinauf in Regierungskreise.

Aber das ist Schnee von gestern. Heute soll der Tunnel schon 500.000 € kosten und morgen? Das Ende der Fahnenstange ist noch längst nicht erreicht!

Tunnel – Baukosten stand 01.August 2012: 900.000 €, mit noch steigender Tendenz.

Politiker und Bürger werden mal wieder hinters Licht geführt und die waren Baukosten stehen erst fest, wenn der unnötige Tunnel dann irgendwann mal ganz fertig ist!

Standesamt lässt grüßen!

http://wir-buerger-in-bremen-nord.jimdo.com/schwarzbuch-2009-bund-der-steuerzahler/

http://vegesack.blogspot.de/search?q=tunnel

http://schwarzbuch10.steuerzahler.de/schwarzbuch-themen.php?idtopic=13

 

NSU-Leaks: Leaking-Plattform für Geheimdienst-Unterlagen zum rechtsextremen Terror

NSU-Leaks: Leaking-Plattform für Geheimdienst-Unterlagen zum rechtsextremen Terror

Noch immer halten deutsche Geheimdienste viele Akten zur rechtsterroristischen Gruppierung Nationalsozialistischer Untergrund zurück. Auf zwei Webseiten sollen zumindest manche davon jetzt gesammelt werden.

Wir veröffentlichen hier nach und nach die Monatsberichte des Thüringer Landesamts für Verfassungsschutz aus den Jahren 1998.

Unter dem Titel „Nachrichtendienst“ gingen diese Berichte damals an einen ausgewählten Kreis aus Politik, Verwaltung und Medien.

http://nsuleaks.wordpress.com/

http://netzpolitik.org/2012/nsu-leaks-leaking-plattform-fur-geheimdienst-unterlagen-zum-rechtsextremen-terror/