Bremen: Probleme beim Weser-Kurier

Bremen: Probleme beim Weser-Kurier

Stammes-Krieg im Pressehaus

Quelle: http://www.taz.de/Probleme-beim-Weser-Kurier/!102884/

Die Hoffnung ist groß auf ein Ende der Ära Ulrich Hackmack

Der Verleger ist so frei

Kommentar von Klaus Wolschner

Die Gerüchteküche brodelt. Was wird aus der Zeitung, wenn der wesentliche Mann, der Vorstandsvorsitzende Ulrich Hackmack, gehen muss? Im Mai 2007 hatte sich die Verlegerfamilie Hackmack gegen den Altverleger Herbert C. Ordemann durchgesetzt. Kurz nach der Verlängerung seines Vertrages hat Hackmack seinen Vorstandskollegen Florian Kranefuß weggebissen. Inzwischen ist Kranefuß Chef beim Berliner Tagesspiegel – so schlecht kann er nicht gewesen sein. Der Aufsichtsratsvorsitzende Uwe Woywod warf entnervt das Handtuch und auch der frühere Bremer Sparkassen-Chef Jürgen Oltmann schied aus Protest gegen Hackmack aus dem Aufsichtsrat aus.

Quelle: http://www.taz.de/Kommentar-zur-Krise-beim-Weser-Kurier/!102948/

Leave a comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: