Leistungsschutzrecht: Bundesrat stellt sich hinter Regierungsentwurf

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Bundesrat-stellt-sich-hinter-Regierungsentwurf-1728734.html

 

Entgegen der Empfehlung des Rechts-, Kultur- und des Wirtschaftsausschusses des Bundesrats üben die Länderchefs in einer am Freitag beschlossenen Stellungnahme kaum Kritik am umstrittenen Regierungsentwurf zum besseren Schutz von Presseerzeugnissen im Internet. Die Bundesregierung solle lediglich prüfen, ob eine Verwertungsgesellschaft mögliche Einnahmen aus dem geplanten neuen Leistungsschutzrecht verteilen müsste

 

Leistungsschutzrecht für Presseverlage – ein Bumerang?

Was sich selbstbewusst wie ein Schutzmechanismus für das geistige Eigentum präsentiert, entpuppt sich in Wahrheit als ein weltweit einzigartiger Vorgang. Es soll den Verlagen mehr Geld in die Kassen spülen. Innovative Online-Dienste hingegen werden massiv abgedrängt.

Leistungsschutzrecht drängt Online-Dienste ab

Nicht ganz Internet-affine Politiker sollten besser die Finger von Gesetzgebungsverfahren lassen, die das Web betreffen. Tun sie es doch, kommt oft nichts Gutes dabei heraus. Der Beweis: Das neue Leistungsschutzrecht für Presseverlage. Es regelt, dass Betreiber von Suchmaschinen künftig für Texte von Verlagen zahlen müssen, wenn sie genutzt werden.

Mehr…

Leistungsschutzrecht: Bundesrat stellt sich hinter Regierungsentwurf

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Leistungsschutzrecht-Bundesrat-stellt-sich-hinter-Regierungsentwurf-1728734.html

Leave a comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: