Der Selbsterhaltungstrieb des Überwachungssystems

Der Selbsterhaltungstrieb des Überwachungssystems

Von Patrick Breitenbach

http://tinyurl.com/geheim-dienste

Geheimdienste sind der Leviathan im Leviathan. Ein sich selbst nährendes System das sich jeglicher Kontrolle entzieht und ständig wachsen und gedeihen muss. Können wir es überhaupt noch aufhalten?

Ouroboros_1

Stell dir mal folgendes Geheimdienst-System vor:

Das System besteht aus mindestens 1200 staatlichen Organisationen und über 1900 Privatunternehmen.

Sie sind eng miteinander verflochten durch politische und wirtschaftliche Interessen. Das System bringt über 850.000 Top-Secret Geheimagenten in Lohn und Brot. 850.000 Menschen, die also allein dafür bezahlt werden müssen um dauerhaft ihre Klappe zu halten, allein schon weil sie Geheimnisträger der höchsten Stufe sind. Hinzu kommen Millionen von Angestellten und Beamten in den kooperierenden Behörden und Unternehmen, die abhängig sind von den Aufträgen des Systems, das mindestens über 70 Mrd. Dollar jährlich an Geldern erhält. Das gigantische System und sein Treiben selbst bleibt dabei so gut es geht immer im Verborgenen. Aus Sicherheitsgründen natürlich. Also zur eigenen Sicherheit. Zur Selbsterhaltung. Dieses System besitzt durch die nun bekannt gewordene Totalüberwachung per se einen maximalen Informationsvorteil, die maximale Asymmetrie. Wenn es also mal nicht reicht mit den Gehältern, bliebe jederzeit noch ein verlockendes Nebeneinkommen. An der Stelle kann man gar nicht oft genug den guten alten Lord Acton zitieren:

“ #Macht #korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut“.

Weiterlesen….. http://tinyurl.com/geheim-dienste

Mehr zum Thema: Der Schwarze Schwan und das Risiko

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/wahrscheinlichkeit-der-schwarze-schwan-und-das-risiko-/3944568.html

Was ist ein „Schwarzer Schwan“ in der Wirtschaft?

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/10/09/was-ist-ein-schwarzer-schwan-in-der-wirtschaft/

Wenn der schwarze Schwan kommt: Think Pink!

http://www.iknews.de/2013/03/20/wenn-der-schwarze-schwan-kommt-think-pink/

Whistleblowerin: Geheime Machenschaften der Finanz-Eliten zerstören die Welt

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/17/whistleblowerin-geheime-machenschaften-der-finanz-eliten-zerstoeren-die-welt/

«Jetziges Euro-System ist langfristig nicht haltbar»

http://www.cash.ch/news/front/jetziges_eurosystem_ist_langfristig_nicht_haltbar-3123188-449

via SherpaMedia

Leave a comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: