Bremen-Nord: Blumenthaler klagen über Übelkeit und Kopfschmerzen

Bremen-Nord: Blumenthaler klagen über Übelkeit und Kopfschmerzen

Der Stadtteil kennt sich mit Gestank aus. 200.000 Tonnen Chemiebrühe sind auf dem Gelände der ehemaligen Bremer Wollkämmerei (BWK) in den vergangenen Jahren durch den Schlot gejagt worden.

BWK-Gelände: Behörde wartet weiter auf Gutachten– 10.10.2012

http://www.weser-kurier.de/region/zeitungen/die-norddeutsche44_artikel,-Erneute-Klagen-ueber-Gestank-_arid,393493.html

Bremen-Blumenthal: Erneute Klagen über Gestank

Blumenthal (pbr). Erneut hat Gestank Bürger in Blumenthal Anfang der Woche in Aufregung versetzt. Sie alarmierten am Montag Feuerwehr und Polizei wegen Geruchsbelästigung.

“Der Gestank war unerträglich, das sagt selbst die Feuerwehr”, so ein Familienvater aus der Landrat-Christians-Straße. “Meine Frau klagt auch wieder über Kopfschmerzen.” Nach Aussagen des Umweltressorts konnte die Feuerwehr allerdings nichts feststellen – “weder mit Messgeräten noch mit der Nase”, so Gudrun Eiden, Mitarbeiterin der Pressestelle.

Die Behörden suchen aber weiter nach Gründen für die zeitweise auftretende Geruchsbelästigung im Stadtteil.

Derzeit werde an einem Geruchsgutachten für das Firmengelände der Brewa gearbeitet, sagte Hartmut Teutsch, Referatsleiter im Immissionsschutz vom Bremer Gewerbeaufsichtsamt. Der Gutachter sei aufgefordert dazustellen, wie die Belästigung minimiert werden könne. Die Brewa war in den vergangenen Monaten immer wieder mit dem Gestank in Verbindung gebracht worden. Auf dem Firmengelände werden Abfälle eingedampft.

Gestank sorgt für Einsatz der Behörden: Alle Schadstoffmessungen ergebnislos / Brewa-Geschäftsführer: Wir verbrennen hier nichts?

Blumenthaler klagen über Übelkeit und Kopfschmerzen

Blumenthal. Ein eigentümlicher Gestank hat am Freitag nach Informationen der NORDDEUTSCHEN für ein Polizei- und Feuerwehraufgebot auf dem Firmengelände der Brewa auf dem ehemaligen Areal der Bremer Wollkämmerei gesorgt. “Es sind den ganzen Tag über … mehr »

Amt ist mit Anlage unzufrieden 13.09.2012

http://www.weser-kurier.de/region/zeitungen/die-norddeutsche44_artikel,-Brewa-wird-erneut-ueberprueft-_arid,372772.html

Brewa wird erneut überprüft

Von Christina Denker

Blumenthal. Die üblen Gerüche, die im Juli im Bereich des BWK-Geländes aufgetreten sind und Anwohner alarmierten, sind nur teilweise der Eindampfungsanlage der Firma Brewa anzurechnen. Das erklärte Ralf Wehrse vom Gewerbeaufsichtsamt jetzt während der Blumenthaler Beiratssitzung. Das Gremium hatte vor dem Hintergrund der Geruchsbelästigung einige Fragen an den Umweltsenator gestellt.

Fest steht wohl, wie berichtet, dass das Auftreten der Gerüche an einigen Tagen in Zusammenhang mit der Öffnung von Betankungsanlagen auf dem Firmengelände steht. Allerdings gab es auch Tage, an denen sich Anwohner beschwert haben, ohne das die Betankungsanlagen in Betrieb gewesen seien. Wehrse kündigte eine Nachuntersuchung bei der Brewa an, denn zufrieden sei die Behörde mit der Anlage nicht. Am 24. September soll dann ein Geruchsgutachten vorliegen. Momentan werden in der Verbrennungsanlage bei der Brewa flüssige Abfälle eingedampft. Die Gerüche hatten in den vergangenen Monaten für viele Debatten gesorgt.

Grünen-Abgeordnete Maike Schaefer: Befüllung von Tanks könnte eine Schwachstelle sein

Umweltdeputation erhält Bericht über Brewa

Jetzt befasst sich auch die Politik mit dem Gestank in Blumenthal. Die Grünen-Abgeordnete Maike Schäfer pocht auf eine anwohnerverträgliche Entwicklung des ehemaligen Geländes der Bremer Woll-Kämmerei (BWK). Dort sitzen möglicherweise diejenigen, … mehr »

Geruchsbelästigung in Blumenthal

Behörde sucht Ursache für Gestank

Blumenthal. Im Stadtteil Blumenthal stinkt es. Warum, ist bislag noch unklar. Analyseberichte der Behörde brachten keine Ergebnisse. Patricia Brandt sprach mit Hartmut Tetutsch von der Gewerbeaufsicht über das Problem. mehr »

Hartmut Teutsch von der Gewerbeaufsicht über die Suche nach dem Luftverpester in Blumenthal

Wir werden uns genau umsehen“

Der Stadtteil kennt sich mit Gestank aus. 200000 Tonnen Chemiebrühe sind auf dem Gelände der ehemaligen Bremer Wollkämmerei (BWK) in den vergangenen Jahren durch den Schlot gejagt worden. Die Verbrennung wurde mittlerweile eingestellt, doch es … mehr »

Gas-Geruch am Klinikum Bremen-Nord beschäftigt auch Gewerbeaufsichtsamt

Bremen-Nord (pbr). Gas-Alarm am Klinikum Bremen-Nord: Mitarbeiter des Krankenhauses haben gestern die Feuerwehr gerufen, nachdem sie einen Gas-Geruch in den Räumen an der Hammersbecker Straße wahrgenommen haben. Doch seine Kollegen hätten keinen … mehr »

Behörde: Ursache für Geruchsbelästigung sind Ablagerungen in den Rohren?

Umweltinspektion bei der Brewa

Blumenthal. “Es stinkt heute wieder gewaltig, auch schmeckt es metallisch.” Sascha Detje, Anlieger der Landrat-Christians-Straße, machte sich gestern einmal mehr Sorgen um seine Gesundheit. Klagen über Gestank in Vegesack und Blumenthal haben erst … mehr »

Gestank sorgt für Einsatz der Behörden: Alle Schadstoffmessungen ergebnislos / Brewa-Geschäftsführer: Wir verbrennen hier nichts?

Blumenthaler klagen über Übelkeit und Kopfschmerzen

Blumenthal. Ein eigentümlicher Gestank hat am Freitag nach Informationen der NORDDEUTSCHEN für ein Polizei- und Feuerwehraufgebot auf dem Firmengelände der Brewa auf dem ehemaligen Areal der Bremer Wollkämmerei gesorgt. “Es sind den ganzen Tag über … mehr »

Leave a comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: